MENU

Medienmitteilungen


AKTUELLE MITTEILUNGEN

(Ältere Beiträge finden Sie im Archiv)

18.06.2020 | ANGEBOT VON SCHWEIZER BIO-BROTGETREIDE WÄCHST WEITER

Verarbeiter und Produzenten von Knospe-Brotgetreide haben die Richtpreise angepasst.
Die Preise für Roggen und Weizen sinken, Dinkel bleibt auf dem selben Niveau. Mit diesen
Anpassungen soll die zukünftige Marktentwicklung unterstützt werden. mehr >

18.06.2020 | DELEGIERTE BESTÄTIGEN PRÄSIDENT URS BRÄNDLI

Die Delegiertenversammlung von Bio Suisse bestätigt im 1. Wahlgang das Präsidium und wählt sechs Personen in den Vorstand. Bei der Änderung des Eidgenössischen Jagdgesetzes beschliesst Bio Suisse die Ja-Parole. mehr >

28.05.2020 | HOF- UND WEIDESCHLACHTUNG FÜR MEHR TIERWOHL

Der Bundesrat gibt grünes Licht für die Hof- und Weideschlachtung. Die Markenorganisationen und das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL begrüssen diesen Entscheid zu Gunsten des Tierwohls. Das ermöglicht eine respektvolle und schonende Tötung der Nutztiere. Pilotversuche im In- und Ausland haben gezeigt, dass Tiere, die auf dem Hof geschlachtet werden, deutlich weniger Stress ausgesetzt sind. mehr >

20.05.2020 | RICHTPREISE FÜR BIO-FUTTERGETREIDE ANGEPASST

Anlässlich der Richtpreisrunde vom 18. Mai 2020 haben Produzentenvertreter,
Mischfutterhersteller und Importeure die Richtpreise für Knospe-Futtergetreide
angepasst. Bei Gerste, Hafer, Triticale, Futterroggen sowie beim Körnermais sinkt der
Richtpreis um zwei Franken, beim Futterweizen um drei Franken. Für Soja, Lupinen,
Eiweisserbsen und Ackerbohnen bleibt der Richtpreis unverändert. mehr >
1  2  3 

DAS NEUSTE AUS DER BIOWELT ERFAHREN. ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER